Energy in Future  
 
Dr.-Ing. Dieter Bokelmann


Energy in Future - Dr. Ing. Dieter Bokelmann - Energie in der Zukunft

Vorwort

Ziel der Web-Site ist es, über den Stand der Umsetzung zur CO2-Neutralität Welt und Deutschland hinsichtlich Primärenergieverbrauch zu informieren und dies mit Fakten zu belegen.

Sowohl der Stand der Umsetzung als auch die Summe der aktuellen Aktivitäten weltweit ist leider absolut enttäuschend. Dabei haben wir noch maximal eine Generation Zeit, unsere Energie CO2-neutral zu erzeugen. Die Investitionen müssen stark forciert und weltübergreifend organisiert und ausgeglichen werden. Lösungswege werden aufgezeigt. 

Fehler in den Berechnungen und Annahmen sind nie auszuschließen. Ich bin dankbar für jeden sinnvollen Hinweis oder Beitrag.

Dass die CO2-Neutralität in kurzer Zeit nicht ganz ohne persönliche Änderungen in unserem Verhalten erreicht werden kann, widerspricht nicht dem gesunden Menschenverstand.

Jede Energieeinheit, die nicht verbraucht wird, muss nicht mehr CO2-neutral gemacht werden. Ein angemessen erhöhter Preis für Energie muss akzeptabel sein. Damit werden auch teure klimabedingte Folgeschäden für uns und besonders unsere Kinder und Enkel vermieden bzw. reduziert.

Die Einleitung, Zusammenfassung und die Erläuterungen sind mehrsprachig. Die Berechnungstabellen sind nur in Englisch, da die meisten technisch interessierten Leser ja auch Englisch können und es ein zu großer Aufwand wäre, dies auch zu übersetzen.

Eine kurze und verständliche Übersicht zeigt das Blatt "Lösung".

Man sollte sich nicht trügen lassen durch all die aktuellen Informationen zu Investitionen und Maßnahmen, um die Folgen des Klimawandels zu begrenzen.  Es wird zu wenig investiert, es werden falsche Maßnahmen entschieden. Allein in Deutschland ist es wichtiger, die letzten 6 Kernkraftwerke stillzulegen (sehr falsche Entscheidung und preistreibend) und Taxis und Busse auf Wasserstoff umzustellen, als sich um den Import von notwendigen 65 mio Tonnen H2 zu kümmern. Das hat die letzte Regierung verschlafen und die neue Regierung hat es auch noch nicht verstanden. Der starke  Anstieg der Strompreise in Deutschland ist größtenteils auf die ungenügenden Aktivitäten der letzten Bundesregierung zurückzuführen und die Neue macht mit ein wenig mehr Tempo weiter. Und das mit einem Stab an Beratungsgesellschaften. Weiter so geht es nicht.

Bitte senden Sie den Link weiter an gute Freunde und Bekannte, danke. 


Gästebuch

Christoph Hennigfeld
07.01.2022 18:34:49
Guten Tag,

eine detaillierte aber ebenso klare Erklärung zu dem Fakt, so wie bisher operiert, wird es nicht klappen, auch nur in Reichweite der proklamierten Ziele zu kommen. So viele Zugriffe in kurzer Zeit sprechen für sich!

Und was Beratungsfirmen bringen, wissen wir ja.

Ich hoffe sehr, dass die neue Regierung zumindest die wichtigsten Maßnahmen ergreift um 1. einen Kollaps des Energiesystems zu verhindern, aber 2. auch gleichzeitig wirtschaftliche vertretbare wie auch zukunftsweisende Technologien stärker und schneller vorantreibt.
Andreas Golda
07.01.2022 18:24:49
Informative und sehr professionelle Seite.
Ursula Messerig
07.01.2022 17:57:58
Interessante und informative Seite
Dieter Bokelmann
07.01.2022 17:52:21
Test